Schönberger Freundeskreis Sieraków e.V.
SchönbergerFreundeskreis Sieraków e.V.

Sieraków: Land & Leute

Kreis Birnbaum (Międzychód)

Der Kreis Birnbaum (Międzychód ) im Nordwesten der preußischen Provinz Posen bestand in der Zeit von 1815 bis 1920.

 

Vorgeschichte (1793 bis 1807)

Das Gebiet um die Stadt Międzychód (Birnbaum) gehörte nach der Dritten Teilung Polens von 1793 bis 1807 vorübergehend zum Kreis Meseritz in der preußischen Provinz Südpreußen. Nach dem Frieden von Tilsit fiel das Gebiet 1807 an das Herzogtum Warschau.

 

Verwaltungsgeschichte

Im Zuge der allgemeinen Neuorganisation der Kreisgliederung im preußischen Staat wurde zum 1. Januar 1818 ein Kreis Birnbaum neu festgelegt.

 

Sitz des Landratsamtes wurde die Stadt Chalin, ab dem 1. Juni 1833 Sieraków (Zirke) und ab 1867 schließlich Birnbaum.

 

Als Teil der Provinz Posen wurde der Kreis Birnbaum am 18. Januar 1871 gleichzeitig Teil des neu gegründeten Deutschen Reichs, wogegen die polnischen Abgeordneten im neuen Reichstag am 1. April 1871 protestierten.

 

Am 1. Oktober 1887 wurde der Westteil des Kreises Birnbaum (Stadtgemeinde und Polizeidistrikt Schwerin an der Warthe, Stadtgemeinde Blesen sowie ein Teil des Polizeidistriktes Birnbaum) abgetrennt und zu einem eigenen neuen Kreis Schwerin an der Warthe geformt.

 

Am 27. Dezember 1918 begann in der Provinz Posen der Großpolnische Aufstand der polnischen Bevölkerungsmehrheit gegen die deutsche Herrschaft, und bis auf das nordwestliche Drittel des Kreisgebietes mitsamt der Kreisstadt Birnbaum war der Großteil des Kreises im Januar 1919 unter polnischer Kontrolle.

 

Am 16. Februar 1919 beendete ein Waffenstillstand die polnisch-deutschen Kämpfe, und am 28. Juni 1919 trat die deutsche Regierung mit der Unterzeichnung des Versailler Vertrags den Kreis Birnbaum auch offiziell an das neu gegründete Polen ab. Deutschland und Polen schlossen am 25. November 1919 ein Abkommen über die Räumung und Übergabe der abzutretenden Gebiete ab, das am 10. Januar 1920 ratifiziert wurde.

 

Die Räumung des unter deutscher Kontrolle verbliebenen Kreisgebietes mitsamt der Kreisstadt Birnbaum und Übergabe an Polen erfolgte zwischen dem 17. Januar und dem 4. Februar 1920.

 

Landräte

1818–1820: ?

1820–1834: Wilhelm Friedrich von Kurnatowski

1834–1849: von dem Brincken

1849–1850: Julius Hermann Besser (1806–1895) (vertretungsweise)

1850–1859: Eduard von Suchodolski (1804–1873)

1859–1875: Greulich

1875–1876: vakant

1876–1887: Carl Otto von Kalckreuth (1835–1900)

1887–1904: Kurt von Willich (1860–1903)

1904–1920: August von Rospatt (1869–1942)

 

Kommunale Gliederung

Kreis Birnbaum, Provinz Posen, nach Abtrennung des Kreises Schwerin

Der Kreis Birnbaum gliederte sich anfangs in vier, nach der Teilung des Kreises in zwei Stadtgemeinden, die restlichen Ortschaften waren in Polizeidistrikten zusammengefasst.

 

Der Kreis Birnbaum bestand am 1. Januar 1908 aus:

zwei Stadtgemeinden (Birnbaum und Sieraków (Zirke)),

60 Landgemeinden und

34 Gutsbezirken.

 

Größe

Der Kreis Birnbaum hatte bis zur Teilung im Jahre 1887 eine Fläche von 1293 km², danach 642 km².

 

Bevölkerung

Der Kreis Birnbaum hatte im Jahre 1905 27.566 Einwohner. Davon waren 51 % Polen und 49 % Deutsche. Ein Teil der deutschen Einwohner verließ nach 1920 das Gebiet.

 

Ortschaften

Liste der Ortschaften im Kreis Birnbaum mit mehr als 400 Einwohnern (1910):

polnischer Name deutscher Name (1815–1920) deutscher Name (1939–1945)
Bielsko Bielsko Bielen
Kaczlin Katschlin Waldhöhen
Kamionna Kähme Kähme
Kwilcz Kwiltsch Lärchensee
Międzychód Birnbaum Birnbaum
Miłostowo Milostowo
1918–1919 Liebenwerder
1939–1943 Liebenwerder
1943–1945 Liebfeld
Radusz Radusch Waldrode
Sieraków Zirke Zirke
Birnbaum westlich der Stadt Posen auf einer Landkarte der Provinz Posen von 1905 (gelb markierte Flächen kennzeichnen Gebiete mit seinerzeit mehrheitlich polnischsprachiger Bevölkerung).

Quelle (Text/Bild): Wikipedia

Vereins-Logo:

Vereinsanschrift:

Schönberger Freundeskreis Sieraków e.V.
Pommernweg 37
D-22929 Schönberg
Telefon: 04534 8965 04534 8965
Mobiltelefon: 0172 1660114
Fax:
E-Mail-Adresse:

Aktuelles

Danke Steffen Möller ...

Foto: SFS

Aktuelle Pressemitteilungen

Markt Wochenendzeitung 09.09.2017
Hamburger Abendblatt - Stormarn - 19.09.2017

SG Wentorf-Sandesneben/Schönberg - Sommerturnier 2017

Protokkoll der Mitgliederversammlung 2017

Vereinsjournal

Die neue Ausgabe des Vereins-Journals ist erschienen.

Deutsch-Polnische Jugendfreizeit

Deutsch-Polnisches Schulbuch

Foto: Auswärtiges Amt

Der neue Flyer ist da ...

Weihnachtsmarkt 2016

Deutsch-polnische Kommunalpartnerschafts-konferenz im Auswärtigen Amt in Berlin

Mein Polen - meine Polen. Zugänge & Sichtweisen

Stiftung für deutsch-polnische Zusammenarbeit

Klischees

Welche Klischees und Vorurteile hegen Polen und Deutsche? SZ-Korrespondent Thomas Urban hat einen Blick in die Medien gewagt.

Was wissen wir über das heutige Leben in Polen? Was bewegt Jan Kowalski, den polnischen Otto Normalverbraucher? Wie sieht die Medienlandschaft in Polen aus? Und welche Folgen hat die Finanz- und Wirtschaftskrise für das Land? Welche Bedeutung kommt dem Jahr 89 für die Kultur in Polen zu? Fragen, auf die es hier Antworten gibt!

Andrzej Wajda ist tot

Andrzej Wajda - Quelle: Spiegel Online

Er gilt als einer der größten Regisseure in der Geschichte des polnischen Kinos, schon seine ersten Filme wurden als Meisterwerke gefeiert. Nun ist Regisseur Andrzeg Wajda im Alter von 90 Jahren gestorben.

Resolution des Bundesverbandes der Deutsch-Polnischen- Gesellschaft

Im Rahmen der Mitgliederversammlung des Bundesverbandes der Deutsch-Polnischen-Gesellschaft haben die anwesenden Mitgliedsgesellschaften und Einzelmitglieder die Resolution "Gute Nachbarschaft für ein einiges und starkes Europa" verabschiedet.

>> mehr lesen

Fotos Jugendfreizeit

Gedenken an Opfer

Foto: Birgit Maurer

info-mappe 2015

Die aktuelle 'info-mappe 2015' ist erschienen.

>> mehr lesen

Akademie Sankelmark

Akademiezentrum Sankelmark

Deutsch-Polnische Begegnung in Zusammenarbeit mit der Akademie Sankelmark

>> mehr lesen

Fühl dich eingeladen

Das polnische Fremdenverkehrsamt hat ein neues Informationsvideo bei Youtube eingestellt.

>> mehr lesen

Olof-Palme-Friedenspreis

Nominierung für den Olof-Palme-Friedenspreis 2012

>> mehr lesen

Aktueller Presseartikel:

Hamburgs 1. Bürgermeister Olaf Scholz

Für ein friedliches Miteinander

25 Jahre Olof-Palme-Preis: Festredner ist Olaf Scholz

>> mehr lesen

Mitglied werden

Sie haben Interesse an einer Mitgliedschaft in unserem Förderverein? Dann nutzen Sie unser Kontaktformular für weitere Informationen oder laden Sie unsere Satzung/Eintrittserklärung 

herunter. Wir freuen uns auf Sie!

Unsere Arbeit wird ...

Besucher seit dem 11.01.2011:

Letzte Aktualisierung: 26.09.2017

Druckversion Druckversion | Sitemap Diese Seite weiterempfehlen Diese Seite weiterempfehlen

© Schönberger Freundeskreis Sieraków e.V. 2011 - 2017