Schönberger Freundeskreis Sieraków e.V.
SchönbergerFreundeskreis Sieraków e.V.

25 Jahre deutsch-polnische Kontakte

SIERAKÓW-FAHRT 2011

'Jubiläumstorte' anlässlich der Feierlichkeiten im Hotel KAMA in Sieraków

Über Pfingsten nahmen 55 Teilnehmer an einer 4tägigen Reise in die polnische Kleinstadt Sieraków teil, die vom ‚Schönberger Freundeskreis Sieraków’ organisiert wurde. Anlass der Reise ist das 25jährige Bestehen der Kontakte zwischen den Einwohnern Schönbergs und Sierakóws, die auf die seit 1986 bestehende Partnerschaft zwischen dem Schönberger Spielmannszug (seit 1996 nunmehr das Swinging Orchestra Schönberg) und dem Jugendblasorchester der Glashütte Warta zurück zu führen ist. Als musikalische Botschafter besuchten die Orchestermitglieder im Rahmen von Jugendbegegnungen mehrfach das jeweils andere Land. Die Unterbringung in Gastfamilien half persönliche Kontakte aufzubauen, und einen Einblick in das tägliche Leben des jeweils Anderen zu erhalten. Dabei bahnten sich erste Freundschaften an, die vielfach bis heute Bestand haben. Um die bestehenden Kontakte zu pflegen und neue Initiativen zu ermöglichen, gründeten 1993 engagierte Menschen in und um Schönberg den Förderverein ‚Schönberger Freundeskreis Sieraków’. Kurze Zeit später entstand eine entsprechende Organisation in der Partnerstadt. Gemeinsam wurden Jugendfreizeiten, Schüleraustausche, Ausstellungen, Konzerte und viele andere Aktivitäten durchgeführt, an denen  in den nunmehr 25 Jahren mehr als 1.000 polnische und deutsche Jugendliche und junge Erwachsene teilgenommen haben.

 

Die polnischen Gastgeber hatten ein umfangreiches Programm vorbereitet: Neben einer Besichtigung der Glashütte WARTA und der im 17. Jahrhundert entstandenen  kath. Pfarrkirche, deren Hauptaltar mit einem kostbaren Gemälde aus dem Atelier von Rubens in Antwerpen ausgestattet ist, stand auch ein eintägiger Besuch der rund 110 km südlich von Sieraków im größten zusammenhängenden Weinbaugebiet Polens gelegenen Universitätsstadt Zielona Góra an. Nach einem traditionellen polnischen Mittagessen in dem auf einer Anhöhe gelegenen und aus einem Winzerhäuschen entstandenen Palmenhaus erforschte man unter fachkundiger Führung die sehenswerte Altstadt Zielona Góras mit ihren vielen Baudenkmälern. Die Natur- und Pferdefreunde kamen bei einer Kutschfahrt entlang der Warthe und durch den Sieraków umgebenden Landschaftsschutzpark ‚Puszcza Notecka’  (Notecka Heide) auf ihre Kosten. Eine ‚Mittelaltergruppe’ verpflegte die Gäste bei sonnigem Wetter unter freiem Himmel mit dem polnischen Nationalgericht Bigos und  Würstchengrillen am Stock und lud zum Bogenschießen ein. Die aus Deutschland mitgereiste Rockband ‚Big Boys’, die bereits mehrfach an den in Schönberg und Sieraków stattfindenden Rocknächten teilgenommen hatte, gab im großen Saal des Hotels BAJKA ein viel beachtetes Konzert. Höhepunkt der Reise war dann die am Pfingstsonntag stattgefundene Festveranstaltung anlässlich des 25jährigen Bestehens der Kontakte zwischen Schönberg und Sieraków im Hotel KAMA. Dort hatten sich auf Einladung der polnischen Organisatoren viele langjährige Weggefährten der deutsch-polnischen Partnerschaft, alle deutschen Gäste mit ihren Gasteltern sowie offizielle Vertreter der Stadt und der Sierakówer Institutionen eingefunden. Musikalisch umrahmt vom Jugendorchester MIKANO und vier Nachwuchsmusikern des Jugendblasorchesters der Glashütte Warta sprachen die Vorsitzende des Sierakówer Fördervereins, Frau Anna Murkowska-Wielogorska, der Bürgermeister Witold Maciolek und der zwischenzeitlich pensionierte Kulturdezernent Tomasz Wisniewski zu den Gästen. Der 1. Vorsitzende des ‚Schönberger Freundeskreises Sieraków’, Herr Peter Urgien, zeichnete in seiner Ansprache noch einmal die Entwicklung der deutsch-polnischen Beziehungen nach und bedankte sich bei allen, die über so viele Jahre zu dieser Partnerschaft beigetragen haben. Gleichwohl wies er auf die schon überwunden geglaubten Vorurteile und Ressentiments hin, die nationalistisch orientierte Politiker in vielen europäischen Ländern aktuell wieder in der Bevölkerung schüren. Mit Blick auf die Äußerung des polnischen Außenministers a. D., Herrn Wladyslaw Bartoszewski, wonach ‚in unserer modernen Kultur des Wegschauens Begegnung nicht einfach sei und nach Engagement verlange’ forderte Herr Urgien die Anwesenden auf, in ihren Bemühungen um die Partnerschaft zwischen den Menschen in Schönberg und Sieraków nicht nachzulassen. Bei einer anschließenden Kaffeetafel und vielen anregenden Gesprächen klang die Veranstaltung am späten Abend aus. Zurück in Schönberg waren alle Teilnehmer mit dem Verlauf der Reise und den neu gewonnen Eindrücken in der Partnerstadt Sieraków sehr zufrieden.

 

Die Rede des 1. Vorsitzenden des Schönberger Freundeskreises Sieraków, Herrn Peter Urgien, anlässlich der Festveranstaltung am 12.06.2011 können Sie hier nachlesen.

 

Fotos der Sieraków-Reise können Sie hier anschauen!

Vereins-Logo:

Vereinsanschrift:

Schönberger Freundeskreis Sieraków e.V.
Pommernweg 37
D-22929 Schönberg
Telefon: 04534 8965 04534 8965
Mobiltelefon: 0172 1660114
Fax:
E-Mail-Adresse:

Aktuelles

Danke Steffen Möller ...

Foto: SFS

Aktuelle Pressemitteilungen

Markt Wochenendzeitung 09.09.2017
Hamburger Abendblatt - Stormarn - 19.09.2017

SG Wentorf-Sandesneben/Schönberg - Sommerturnier 2017

Protokkoll der Mitgliederversammlung 2017

Vereinsjournal

Die neue Ausgabe des Vereins-Journals ist erschienen.

Deutsch-Polnische Jugendfreizeit

Deutsch-Polnisches Schulbuch

Foto: Auswärtiges Amt

Der neue Flyer ist da ...

Weihnachtsmarkt 2016

Deutsch-polnische Kommunalpartnerschafts-konferenz im Auswärtigen Amt in Berlin

Mein Polen - meine Polen. Zugänge & Sichtweisen

Stiftung für deutsch-polnische Zusammenarbeit

Klischees

Welche Klischees und Vorurteile hegen Polen und Deutsche? SZ-Korrespondent Thomas Urban hat einen Blick in die Medien gewagt.

Was wissen wir über das heutige Leben in Polen? Was bewegt Jan Kowalski, den polnischen Otto Normalverbraucher? Wie sieht die Medienlandschaft in Polen aus? Und welche Folgen hat die Finanz- und Wirtschaftskrise für das Land? Welche Bedeutung kommt dem Jahr 89 für die Kultur in Polen zu? Fragen, auf die es hier Antworten gibt!

Andrzej Wajda ist tot

Andrzej Wajda - Quelle: Spiegel Online

Er gilt als einer der größten Regisseure in der Geschichte des polnischen Kinos, schon seine ersten Filme wurden als Meisterwerke gefeiert. Nun ist Regisseur Andrzeg Wajda im Alter von 90 Jahren gestorben.

Resolution des Bundesverbandes der Deutsch-Polnischen- Gesellschaft

Im Rahmen der Mitgliederversammlung des Bundesverbandes der Deutsch-Polnischen-Gesellschaft haben die anwesenden Mitgliedsgesellschaften und Einzelmitglieder die Resolution "Gute Nachbarschaft für ein einiges und starkes Europa" verabschiedet.

>> mehr lesen

Fotos Jugendfreizeit

Gedenken an Opfer

Foto: Birgit Maurer

info-mappe 2015

Die aktuelle 'info-mappe 2015' ist erschienen.

>> mehr lesen

Akademie Sankelmark

Akademiezentrum Sankelmark

Deutsch-Polnische Begegnung in Zusammenarbeit mit der Akademie Sankelmark

>> mehr lesen

Fühl dich eingeladen

Das polnische Fremdenverkehrsamt hat ein neues Informationsvideo bei Youtube eingestellt.

>> mehr lesen

Olof-Palme-Friedenspreis

Nominierung für den Olof-Palme-Friedenspreis 2012

>> mehr lesen

Aktueller Presseartikel:

Hamburgs 1. Bürgermeister Olaf Scholz

Für ein friedliches Miteinander

25 Jahre Olof-Palme-Preis: Festredner ist Olaf Scholz

>> mehr lesen

Mitglied werden

Sie haben Interesse an einer Mitgliedschaft in unserem Förderverein? Dann nutzen Sie unser Kontaktformular für weitere Informationen oder laden Sie unsere Satzung/Eintrittserklärung 

herunter. Wir freuen uns auf Sie!

Unsere Arbeit wird ...

Besucher seit dem 11.01.2011:

Letzte Aktualisierung: 26.09.2017

Druckversion Druckversion | Sitemap Diese Seite weiterempfehlen Diese Seite weiterempfehlen

© Schönberger Freundeskreis Sieraków e.V. 2011 - 2017